GTA-Nord: Molini -> Campello Monti

Tag 13, Freitag:
von Molini zum Bivacco Alpe Pian Lago

Frühstück in Locanda Tigli mit Elke und Jörg aus der Pfalz. Jörg läuft gerade von Speyer (Pfalz) auch über die GTA ans Mittelmeer. Seine Frau begleitet ihn während der Schulferien für sechs Wochen.

Über eine Talbrücke und der Möglichkeit zu einem letzten göttlichen Kontakt geht es mal wieder steil durch Wald und ehemalig bewirtschaftete Alpi …

zum Hochtal der Alpe de Lago, dass jetzt als Bivacco von Wandernden und vielen Mücken genutzt wird.

Nach einem Nachmittagsnickerchen steht mein Entschluss fest, dass es noch weitergehen soll, auch wg. der Mücken, die sich mehr und mehr versammeln, um eine Blutprobe von mir zu entnehmen. Nochmal eine Rückschau auf die wunderschön gelegene Hochebene …

Raus aus der Hochebene und hinauf auf den Passo Camino und noch ein Stück hinab zur Alpe Pian Lago. Anscheinend ist das Mückenvolk gefolgt, denn auch hier ist es nur möglich, sich drinnen bei geschlossener Tür aufzuhalten. Räuchern von Kaffeepulver soll ebenfalls Mücken vertreiben. Ich versuche es und bilde mir etwas Erfolg ein.

Das Bivacco ist gut ausgestattet …

Im Aussen wird um spirituellen Beistand gebeten …

Tag 13: ~7,4 Std. ~11,1km / ~1570m ~300m

_____________________________________

Tag 14, Samstag:
vom Bivacco Alpe Pian Lago nach Campello Monti –  und ein halber zero day.

In dreieinhalb Stunden vorbei am …

Lago dell‘ Usciolo …

 … mit Wollgrasfeldern …

hinauf zum gleichnamigen Colle.

Nach 700Hm Abstieg war das Walserdorf Campello Monti in Sicht mit seiner Albergo „Alla Vetta delle Campezzone“ und einer Boccia-Bahn, die zum Spiel einlud.

Boccia mit großen Kunststoffkugeln, recht ungewöhnlich zu spielen, 
– man kann sie eigentlich nur rollen lassen.

Beim Abendessen gab es Pizza als ersten Gang. Zweiter Gang war Fleisch, Gemüse und Kartoffeln. Zum Schluss eine Schokoladentorte als Süßspeise. Und das alles inmitten walserisch-italienischer Familien mit Kindern, Omas und Opas, eben „tutta la famiglia“.

Tag 14: ~3,5 Std. ~6,0km / ~310m ~750m

2 Kommentare

  1. 20. November 2021
    Antworten

    06. .08. 2021:
    Auch zwei Jahre später ist der Pizzaofen in Betrieb! Einheimische (?) holen 5 Pizzen in take away Kartons ab, Wir erhalten sie als VORspeise! Es folgt ein ausgezeichneter Brasato (Rinderbraten); auf das Dessert mussten wir leider verzichten.

    • 25. November 2021
      Antworten

      Das freut mich doch, dass Wanderberichte noch Jahre später kommentiert werden. Ach Ja, GTA ist schon was Besonderes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schlagwörter