HRP-Ost: Ref. de Coma Pedrosa: Regen- und Ruhetag

TAG 13, Dienstag:

Es kübelt aus allen Rohren. Als wenn nachgeholt werden müsste, was in den letzten Tagen nicht heruntergekommen ist.

Sogar die dick bewollten Schafe versuchen auch zu uns in die trockene Hütte zu kommen.

Die Hüttenwirte hatten ihre liebe Mühe, den Tieren lediglich den Eingangsbereich zu überlassen. Ein mauliger, gar nicht erfreuter Schäfer holte sie dann nach einiger Zeit mithilfe seiner Hunde ab. Er wäre wahrscheinlich auch lieber in seiner trockenen Schäferbehausung geblieben.

Was uns bleibt: ganz langsam …

  • frühstücken
  • Notizen machen
  • Wäsche waschen
  • Rucksack „aufräumen“
  • rumsitzen
  • Nickerchen machen
  • Schwätzchen halten
  • Langeweile haben
  • an zu Hause denken

In den Nachmittagsstunden hört es auf zu regnen und die Wettervorhersage (meteoblue) wird wohl stimmen, so dass ich die Tour morgen im Trocknen fortsetzen kann.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schlagwörter